Isabella Elisabeth Rottensteiner

Geboren wurde ich am 18.05.1965. Meine Mutter gab mir die Namen Isabella Elisabeth und ihren Mädchennamen Rottensteiner. Diesen Namen trage ich heute mit Stolz und in Ehren an meine Großmutter Elisabeth Rottensteiner.

Meine Methodenvielfalt und Flexibilität zeichnen mich aus. Ich bin Expertin für eine allumfassende, ganzheitliche Sichtweise. Dem entsprechend entscheide ich intuitiv, was am wirkungsvollsten für meine KundInnen sein kann.

Durch eigene, zum Teil widrige Lebensumstände habe ich nach Möglichkeiten gesucht mehr über mein Wesen, mein ICH meine Art zu handeln oder meine Strategien zu erfahren. Ich wollte mehr Leichtigkeit, Ausgeglichenheit und Ruhe in meinem Leben finden.

Meine Ausbildung zur Diplomierten Sozialpädagogin war der Beginn hierzu. Sie hat mich zur Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien geführt. Schon seit vielen Jahren leite ich MitarbeiterInnen in dieser teilweisen sehr herausfordernden Tätigkeit mit meinem Know-How an.

Weitere Methoden folgten mit dem Ziel noch besser unterstützen zu können. In Wahrheit jedoch, haben all diese Methoden, die ich aus Meisterhand erlernen konnte, mir selbst geholfen. Dadurch durfte ich erkenne, was alles möglich ist und vor allem, dass ein gesundes, ausgeglichenes, freudvolles Leben keine Illusion bleiben muss.

Ich bin dankbar für das was ist, für die Menschen, die mir begegnen und für all die Erfahrungen, die das Leben bietet. Wohlwissend, dass es vieles in unserer Welt gibt, was nicht in Ordnung ist.

Ruzica Markovic

Geboren wurde ich im Juli 92. Mein Vorname bedeutet in der Übersetzung Rose. Meine Eltern lebten zu dieser Zeit in Bosnien. 1993 zogen wir nach Österreich und ich hatte so die Möglichkeit den Wirren des Krieges zu entkommen und in einer sicheren Umgebung aufzuwachsen. Nach meiner Matura in der Ferrarischule begann ich mein Bachelorstudium in Erziehungswissenschaften. Während dem Studium habe ich bereits im sozialen Bereich angefangen zu arbeiten was bis heute so geblieben ist. Durch die Arbeit mit Menschen habe ich beschlossen meinen Master in Bildungs- und Erziehungswissenschaften zu machen, wodurch ich die Methodik von Verhaltensweisen vertiefen konnte. In jungen Jahren durfte ich die Arbeit mit der Kinesiologie kennenlernen. Diese hat mir geholfen alte Blockaden aus der Kindheit zu lösen, mich selbst zu reflektieren, zu akzeptieren und mich selbst so anzunehmen wie ich bin. Selbstwahrnehmung, das Steigern des eigenen Bewusstseins, den Selbstwert erkennen sind für mich wichtige Schritte für ein selbstbestimmtes, zufriedenes Leben.

Dieses Wissen gebe ich nun, gemeinsam mit Isabella Elisabeth in Seminaren weitergeben.