Wer aufhört zu lernen, ist alt.
Er mag zwanzig oder achtzig sein. (Henry Ford)

Tropfen

Wie ein steter Tropfen den Stein höhlt, so formt ein lebenslanges Lernen unsere Persönlichkeit



 

 

Persönlichkeit und Kommunikation sind eng miteinander verbunden. Wir lernen anhand unserer Bezugspersonen, unseres Umfeldes, unserer Traditionen, Werte, Regeln und Normen. „Wir entwickeln uns“. Wir wachsen heran, versuchen unsere eigenen Werte und Vorstellungen zu finden und diese in unser Leben zu integrieren und mit den Werten, Normen und Regeln der Gesellschaft zu verbinden. So ist es nicht verwunderlich, dass wir Menschen in unserer Persönlichkeit, sowie in unserer Kommunikation völlig unterschiedlich sind und oft nicht verstehen, was der/die Andere uns mitteilen will, oder wir von anderen nicht verstanden werden.

In einer alltäglichen Arbeitssituation kann es dadurch zu Missverständnissen kommen, Arbeitsprozesse, Arbeitsabläufe können ins Stocken geraten, Fehlinterpretationen führen zu Konfliktsituationen und beeinträchtigen das Wohl der Einzelnen bei der Arbeit, sowie das des Unternehmens. WOHLFÜHLEN bedeutet gerne zur Arbeit zu gehen, zu 100 % bei der SACHE sein, sich mit dem Unternehmen zu identifizieren und gemeinsam auf die Erfolge des Unternehmens stolz zu sein.

Die Ziele dieses Kompetenzseminars sind zum einen aus den theoretischen Grundlagen und zum anderen aus der Analyse der geforderten beruflichen Schlüsselqualifikationen abgeleitet. Sie decken ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Fertigkeiten ab, die benötigt werden, um sich in den unterschiedlichen beruflichen Kontexten und Situationen sozialkompetent zu verhalten. Mit Hilfe verschiedener Methoden auf die unterschiedlichen Sinneskanäle abgestimmt, durch aktives Tun unterstützt, ist die Nachhaltigkeit des Erlernten gefördert.

Durch dieses Seminar werden eigenen Kompetenzen gestärkt, Schwächen erkannt sowie die Handlungsfelder erweitert.

Top